Wie lernt man am besten Spanisch?

1 Star
  • Save
2 Stars
  • Save
3 Stars
  • Save
4 Stars
  • Save
5 Stars
  • Save
(No Ratings Yet)
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
best way to learn spanish
  • Save

Hat diese Frage dich zu diesem Post gebracht? Du wirst überrascht sein zu erfahren, dass diese Frage jeden Monat rund tausend Google-Suchanfragen auslöst!

Stichwort Ergebnisse bester Weg, Spanisch zu lernen
  • Save

Andere häufige Fragen unter Anfängern und Fortgeschrittenen beziehen sich auf den schnellsten oder einfachsten Weg, Spanisch zu lernen, oder wie man lernt fließend Spanisch zu sprechen.

Was aber, wenn wir dir sagen würden, dass du die falsche Frage gestellt hast? Die richtige Frage, die du stellen solltest, ist:

Was ist das beste System um Spanisch zu lernen?

Das ist es, was du tatsächlich brauchst, um Spanisch zu lernen – ein System.

Wir werden dir alles, was du darüber wissen musst, in diesem ziemlich langen (aber nützlichen) Post näher erklären. Wenn du es eilig hast, kannst du die Links unten benutzen, um direkt weiterzukommen.

Wie wir eine Sprache lernen

Wir können das Erlernen einer Sprache auf die Schlüsselkompetenzen herunterbrechen. Wenn du Spanisch lernst, musst du in der Lage sein:

Vier Lerntypen
  • Save

Um alle vier Fähigkeiten auf Spanisch zu meistern, musst du viele Wörter auf Spanisch kennen (Wortschatz) sowie die Regeln, um sie auf die richtige Art und Weise zu kombinieren (Grammatik). Das ist alles.

Du solltest wirklich keine dieser Fähigkeiten überspringen. Wenn du verstehst, aber nicht sprechen kannst oder wenn du sprechen kannst, aber mit dem Schreiben Schwierigkeiten hast, dann hast du Spanisch nicht wirklich gelernt.

Wenn du in irgendeiner Sprache bei Null beginnst, lernst du als erstes, dich zu präsentieren.

Hola, mi nombre es Paul. Vivo en Berlin.

Hallo mein Name ist Paul. Ich lebe in Berlin.

Best-way-to-learn-Spanish-conversation
  • Save

In jeder Unterrichtsform oder jedem Kurs wirst du lernen, diese Sätze von Anfang an zu verstehen, zu lesen, zu schreiben und zu sagen.

So funktioniert das. Du fängst damit an und mit jedem neuen Satz und Wort, das du dir ansiehst, verstehst du ein bisschen mehr.

Natürlich wird es auf dem Weg immer komplizierter, aber im Grunde genommen fängt man hier an und macht Fortschritte, bis man das Hauptziel erreicht hat: man lernt fließend Spanisch zu sprechen.

Wie lernt man also tatsächlich fließend Spanisch zu sprechen?

Wie man lernt fließend Spanisch zu sprechen - es ist das System

Die meisten Menschen haben den Eindruck, dass für eine fliessende Beherrschung des Spanischen nur Sprech- und Hörfähigkeiten erforderlich sind. Aber glaube uns – um flüssig zu werden, braucht man auch Lesen, Schreiben, Wortschatz und Grammatik.

Wie auch immer du dich entscheidest, diese Fähigkeiten zu erlernen, wenn du fließend Spanisch sprechen möchtest, musst du einem getesteten Sprachlernsystem folgen.

Also, was ist ein Lernsystem?

Ein Lernsystem besteht aus:

  • einem Studienplan oder Lehrprogramm (was gelernt werden soll und in welcher Reihenfolge gelernt werden soll)
  • einer Methode (wie du lernst und, wenn du mit einem Lehrer lernst, wie dein Lehrer dich unterrichtet)

Egal, ob du selbstmotiviert lernst oder an einem Spanischkurs mit einem Lehrer teilnimmst, du brauchst ein System, um Spanisch mit der für dich optimalen Geschwindigkeit zu lernen. Wenn du schnell Spanisch lernen möchtest, ist ein System der beste Weg, um dich selbst zu motivieren, und es ist der einfachste Weg, Spanisch zu lernen!

Wenn du planst Spanischunterricht mit einem Lehrer zu machen, dann ist natürlich der Lehrer, den du auswählst, wichtig. Du kannst jedoch einen motivierenden und sympathischen Lehrer haben, der ein muttersprachliches Niveau in Spanisch spricht, aber ohne ein gutes System wirst du nicht so bald fließend Spanisch lernen.

Der spanische Lehrplan - 4 Niveaus bis zur Sprachbeherrschung? Versuch es lieber mit 24 Levels.

Die meisten Kursanbieter und Schulen orientieren sich an den offiziellen Sprachkenntnisleitfäden, um festzulegen, welche Themen behandelt werden und in welcher Reihenfolge sie unterrichtet werden sollen.

In Europa und den USA gibt es zwei verschiedene Richtlinien, die das Niveau der Sprachkenntnisse definieren:

  • CEFR (Common European Framework of Reference)
  • ACTFL (American Council on the Teaching of Foreign Languages)

Einen vollständigen Vergleich beider Richtlinien findest du hier.

Common European Framework of Reference (CEFR)

Das Common European Framework of Reference (CEFR) beinhaltet 6 Levels:

  • Basic User / Grundgebrauch (A1 & A2)
  • Independent User / Selbstständiger Gebrauch (B1 & B2)
  • Proficient User / Kompetenter Gebrauch (C1 & C2)
CEFR Language Levels
  • Save

Jedes Level ist vollständig definiert mit genauen Lernzielen und „Kann-Faktoren“, um sicherzustellen, dass du dem Lernen in jedem Abschnitt folgst.

Dem CEFR zufolge erreichst du die volle Sprachkompetenz nach Abschluss des 4. Levels, auch bekannt als Level B2 (obere Mittelstufe).
Mit dem Level B2 bist du in der Lage, „mit einem Grad an Gewandtheit und Spontaneität zu interagieren, der eine regelmäßige Interaktion mit Muttersprachlern ohne Anstrengung für beide Seiten ermöglicht“. (Europarat)

Der CEFR hat eine ziemlich gute Logik für ihren Lehrplan; deshalb orientieren sich die meisten Kursanbieter bei der Erstellung ihrer Inhalte an den Richtlinien des CEFR. Infolgedessen bieten sie in der Regel Kurse in einem der 6 Levels an, die wir uns gerade angesehen haben.

Daran ist nichts Falsches, aber das Problem, das wir sehen, ist, dass das Level A1 etwa 80 Stunden dauert, während andere Level bis zu 220 Stunden pro Level dauern können.

Das sind einfach zu viele Stunden, um deine Motivation aufrechtzuerhalten. Wenn es um das Erlernen einer Sprache geht, ist die Motivation ein entscheidender Faktor für das Lerntempo.

Deshalb brauchst du ein System, das dein Lernen in überschaubare Stücke zerlegt. Wie das alte Sprichwort sagt: „Du würdest keinen Elefanten mit einem Bissen essen“.

Dieses Sprichwort ist nicht der Anfang eines seltsamen Rezepts, sondern bedeutet eigentlich, dass du deine großen Ziele aufschlüsseln musst. Alles ist erreichbar, wenn man es in genügend kleine Ziele zerlegen kann. Wenn man versucht, sich zu viel zuzumuten, verliert man am Ende die Motivation. Um schnell Spanisch zu lernen, musst du daher immer wieder kleine Ziele erreichen.

Ein guter Lehrplan sollte die Motivation aufrecht erhalten

Anstatt den 6 Levels des CEFR (oder 10 Levels des ACTFL) zu folgen, wäre es besser, ein System oder einen Kurs mit mehr erreichbaren Levels zu verwenden, um deine Motivation zu erhalten.

Die besseren Kurse haben viele Levels, die das Wissen eines Schülers langsam aufbauen, ohne dass er sich zu irgendeinem Zeitpunkt überfordert (oder regelrecht gelangweilt!) fühlt.

Hier an der FU International Academy Tenerife gestalten wir unsere Spanischkurse entsprechend den Sprachlevels des CEFR.

Wir gehen jedoch noch einen Schritt weiter und unterteilen die ersten 4 CEFR-Levels in 24 Sub-Levels. Jedes Sub-Level hat seinen eigenen Inhalt, seine eigenen Lernziele und eine Prüfung am Ende.

Dein Ziel ist es Spanisch fließend zu sprechen?

Um fließend Spanisch zu sprechen, musst du laut CEFR das Level B2 erreichen. Für Schüler, die Spanisch fließend sprechen wollen, verwenden wir unsere eigenen 24 Levels, um dieses Level B2 in Spanisch zu erreichen.

Wir nennen dies das “24 Level System to Spanish Fluency”.

Du möchtest die spanische Sprache meistern?

Wir haben die restlichen 2 Levels (C1 & C2) in weitere 24 Levels unterteilt.

Wir nennen dies das “48 Level System to Spanish Mastery”.

fuia-spanish-48-level-graphic
  • Save

Wenn du einen Spanischkurs oder einen Spanischlehrer suchst, stelle sicher, dass du leichter ein höheres Level erreichen kannst, damit du während deines gesamten Lernprozesses motiviert bleibst.

Schau dir unserenLive-Spanischunterricht an, der dir garantiert, dass du auf dem richtigen Weg zur fließenden Spanischkenntnis oder Spanischmeisterschaft aufsteigst!

Finde heraus, welcher Typ von Sprachschüler du bist

Um einen maximalen Sprach-Lernerfolg zu garantieren, ist es wichtig, dass du herausfindest, was für ein Lerntyp du bist. Dies herauszufinden, wird dir helfen, deine Unterrichtseinheiten zu strukturieren und effektiver Spanisch zu lernen.

Denke jedoch daran, dass dein Lerntyp ein Leitfaden ist, um zu wissen, auf welche Art von Inhalten du dich mehr konzentrieren solltest. In Wirklichkeit musst du immer eine Mischung aus verschiedenen Lerntypen verwenden, insbesondere wenn du eine Sprache lernst, da sowohl Aspekte der Kommunikation als auch der sozialen Interaktion wichtig sind.

Lass uns herausfinden, mit welchem der 5 Sprach-Lerntypen du dich am besten identifizieren kannst.

  1. Visuell – Lernen durch Sehen und die Verwendung von Diagrammen und Grafiken.
  2. Akustisch – Lernen durch Klang und Musik.
  3. Verbal – Lernen durch Sprache, sowohl schriftlich als auch mündlich.
  4. Sozial – Lernen durch Gruppen und Konversation mit anderen.
  5. Einzeln – Lerne für dich und durch Reflexion.

Visueller Lerner

Best-way-to-learn-Spanish-visual
  • Save

Der erste und häufigste Lerntyp ist der visuelle Lerner. Etwa 60 % der Weltbevölkerung lernen am besten durch visuelle Techniken. Einem visuellen Lerner kann es schwer fallen, allein auf Wörter zu reagieren; was er stattdessen braucht, sind visuelle Hilfsmittel und Stimuli.

Kommt dir einer der folgenden Punkte bekannt vor?

  • Erwischst du dich manchmal beim Lesen eines Buches und stellst irgendwann fest, dass du dich nicht einmal mehr daran erinnerst, was auf der letzten Seite geschrieben stand?
  • Lässt du dich leicht von Bewegungen im Unterrichtsraum ablenken?
  • Hast du einen guten Orientierungssinn und weißt, wie man eine Karte leicht liest?
  • Vergisst du sofort den Namen von Menschen, die du triffst, aber du kannst dich an ihre Gesichter erinnern?

Dann bist du wahrscheinlich ein idealer visueller Lerner!

Da visuelle Lerner in der Regel kreativer sind und eine reiche Vorstellungskraft haben, sind sie großartige räumliche Lerner. Die Verwendung von Mustern, Formen und Farbcodes funktioniert für sie viel besser als das Durchlesen eines langen geschriebenen Textes.

Zu den Lerntechniken für visuell stimulierte Menschen gehören die Verwendung von Whiteboards, Bildern, Fotos, Grafiken, Karten, Zeichnungen, Infografiken, farbigen Klebenotizen, die Erstellung von Unterthemen, Mind-Maps und Flashcards mit Wörtern und Bildern.

Es ist auf jeden Fall vorteilhaft, spanische Fernsehsendungen oder Filme anzuschauen, Notizen mit den Bezeichnungen von Dingen zu erstellen, um sich Vokabeln zu merken oder Flashcards mit Bildern zu entwerfen.

Visuelle Lerner finden vielleicht, dass Kurse zum Selbststudium in Spanisch und Ressourcenblätter für ihr Lernen am besten geeignet sind.

Akustischer Lerner

Best-way-to-learn-Spanish-aural
  • Save

Gehörst du zu den Menschen, die sich an den Namen einer Person erinnern, aber nicht an ihr Gesicht? In diesem Fall könntest du zu den akustischen oder auditiven Lernenden gehören. Du musst Informationen hören, um effektiv lernen und verstehen zu können.

Während andere Schwierigkeiten haben, einen nicht enden wollenden Vortrag zu überstehen, fällt es dir leicht die gegebenen Informationen zu erfassen und dich an sie zu erinnern. Hörende Lernende neigen dazu, Dinge zu hinterfragen, Gruppendiskussionen zu eröffnen und ihre Interessen verbal auszudrücken.

Um sich Informationen richtig zu merken, müssen sie mündlich wiederholen, was sie sehen, aufgezeichnete Vorträge oder Reden erneut anhören und brauchen, da sie leicht durch Lärm abgelenkt werden, eine ruhige Lernumgebung. Ein auditiver Lerner kann sich vielleicht an jedes Detail eines Gesprächs erinnern, das du mit ihm geführt hast, oder er kennt den Text jedes Liedes, das du im Radio hörst.

Die besten Techniken, um effizient zu lernen, sind detaillierte verbale Anweisungen, rezitierte Texte, Informationen, die vorgelesen oder laut ausgesprochen werden, sowie interessante und die Tonhöhe verändernde Stimmen.

Meinst du, dass du ein akustischer Lerner bist?

Warum versuchst du dann nicht, dich selbst aufzunehmen, wenn du einen spanischen Text laut vorliest, und hörst ihn dir an? Du könntest dir auch unseren neuen Spanisch Podcast oder unsere Wiedergabeliste mit einfachen Liedern zum Spanischlernen anhören. Vielleicht findest du auch, dass Ressourcenblätter und Spanischkurse zum Selbststudium gute Möglichkeiten für dich sind, Spanisch zu lernen.

Verbaler Lerner

Best-way-to-learn-Spanish-speak
  • Save

Der dritte Lerntyp ist der verbale Lerner. Die Verarbeitung neuer Informationen fällt ihnen leicht, wenn diese in Form von schriftlichen Texten oder mündlicher Kommunikation präsentiert werden.

Diagramme oder Schaubilder sind für verbale Lernende besser verständlich, wenn sie in Worte umgewandelt werden. Bilder und andere visuelle Darstellungen sind leichter zu merken, wenn sie mit einer detaillierten Beschreibung versehen sind. Textbasierte Ein- und Ausgabe ist für verbale Lernende der Schlüssel zum erfolgreichen Lernen.

Während der Vorlesungen schreiben die verbalen Lernenden alles was sie hören auf und notieren ihre Gedanken. Mit dem Schwerpunkt, Informationen mehrmals aufzuschreiben, zu wiederholen und wieder und wieder zu lesen, fällt ihnen das Lernen und Auswendiglernen leicht.

Wenn du dich als verbaler Lerner identifizierst, kann Einzel- oder Gruppenunterricht auf Spanisch am effektivsten für dich sein.

Sozialer Lerner

Best-way-to-learn-Spanish-social
  • Save

Wenn du ein geselliger Mensch bist, dann bist du ein sozialer Lerner! Sozial Lernende haben Spaß daran, sowohl verbal als auch non-verbal mit anderen Menschen zu kommunizieren und Kontakte zu knüpfen. Sie hören gut zu, ziehen es vor, nach dem Unterricht Kontakte zu knüpfen, lassen Ideen von anderen auf sich wirken, erarbeiten Aufgaben in einer Gruppe und werden oft von anderen um Rat gefragt.

Die besten Techniken für soziale Lernende sind sämtliche Arten des Lernens in einer Gruppe. Einige Beispiele dafür sind Gruppenunterricht, Rollenspiele und die Bildung von Lerngruppen, die gemeinsam Inhalte erarbeiten und Ideen austauschen.

Wenn du ein sozialer Lerner bist, dann melde dich doch für einen Gruppenunterricht in Spanisch oder eine Gesprächsstunde mit einem Spanischlehrer an!

Einzeln Lernender

Best-way-to-learn-Spanish-solitary
  • Save

Im Gegensatz zu sozialen Lernenden sind Alleinlerner Menschen, die es vorziehen, allein zu lernen. Sie arbeiten am besten, wenn sie sich auf ihre Gedanken und Gefühle konzentrieren können, ohne von anderen abgelenkt zu werden. Meistens eignet sich dieser Lerntyp für sozial introvertierte Menschen. Allerdings ziehen es manche Extrovertierte auch vor, allein zu arbeiten, wenn sie etwas lernen.

Einzeln Lernende ziehen es vor, Zeit mit Selbstanalyse zu verbringen, sich mit Zielen und Ergebnissen zu beschäftigen, unabhängig zu denken und ihre Gedanken zur Selbstverbesserung aufzuschreiben.

Lerntechniken, die für Alleinlernende am besten funktionieren, sind Selbststudium, persönliche Reflexion und das Führen eines Tagebuchs, in dem sie ihre Gedanken oder Bedenken aufschreiben können.

Spanischkurse zum Selbststudium und Ressourcenblätter sind hervorragende Möglichkeiten für Alleinlernende ihr Spanisch zu verbessern.

Wenn du deinen bevorzugten Lerntyp kennst, kannst du jetzt besser die richtigen Lernressourcen für dich auswählen.

Wie man sich die spanische Sprache merken kann

Nachdem du nun deinen Lerntyp kennst und die besten Techniken für das Erlernen der spanischen Sprache identifiziert hast, können wir über die Bedeutung des Auswendiglernens beim Erlernen der Sprache sprechen.

Ein großer Teil unseres Lernens im Leben hängt von unserer Fähigkeit ab, Informationen zu behalten. Um die spanische Sprache auswendig zu lernen, musst du ein Interesse daran haben. Neben dem Interesse muss man aber auch ein Lernsystem haben (wie wir bereits erwähnt haben) und eine starke Lernbereitschaft.

Zwei Methoden, die spanische Sprache auswendig zu lernen, sind Memory Palace und Spaced Repetition. Diese Methoden bieten eine Struktur, die es dir ermöglicht, das, was du auf Spanisch lernst, nicht nur aufzunehmen, sondern es zu behalten und anzuwenden.

Memory Palace

best way to learn Spanish with memory palace
  • Save

Die Gedächtnisspeicherung ist ein wesentlicher Bestandteil der Memory Palace-Methode. Um Informationen zu lernen und zu behalten, muss man sie durch die Bildung eines Gedächtnispalastes abrufen, sonst vergisst man sie einfach.

Was ist also ein Gedächtnispalast und wie formt man ihn? Ein Gedächtnispalast ist im Wesentlichen ein imaginärer Ort in deinem Kopf; etwas, das du dir vorstellst. Er funktioniert, indem er etwas visualisiert mit dem du eng vertraut bist, wie zum Beispiel dein Zuhause oder deinen Arbeitsplatz, und es mit dem, was du lernst, in Verbindung bringt. Die Schritte zur Schaffung eines Erinnerungspalastes sind:

1. Wähle deinen Palast

Du musst einen Ort auswählen, mit dem du vertraut bist, und eine bestimmte Route an diesem Ort definieren.

2. Identifiziere Besonderheiten

Achte genau auf die Merkmale des von dir ausgewählten Ortes und auf alle Einzelheiten. Das Ziel ist es, Speicherplätze zu schaffen, die Hinweise sind, die eine einzige Information enthalten, die dir helfen soll, deinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen.

3. Präge dir deinen Palast ein

Der Ort und die Route müssen zu 100% in deinem Kopf eingeprägt sein. Du musst sicherstellen, dass du ihn und alle seine Merkmale in deinem Kopf vollständig visualisieren kannst.

4. Beginne mit der Assoziation

Der nächste Schritt ist das Füllen aller Speicherplätze, die du in Schritt 2 erstellt hast. Dazu nimmt man ein bekanntes Bild und platziert es mit einem Element, das man sich merken möchte. Je verrückter oder lächerlicher die Assoziation ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie sich daran erinnern werden.

5. Besuche deinen neuen Palast

Du musst Zeit an diesem ‚Ort‘ verbringen. Wenn man die Reise einige Male wiederholt, kann man die Erinnerungen besser abrufen.

Um zu lernen, wie man dies in die Praxis umsetzt, sieh dir dieses Beispiel eines Gedächtnispalastes an.

Wenn du diese Methode anwendest, um Spanisch auswendig zu lernen, kannst du den Text oder bestimmte Fakten, die du nach jeder Lektion gelernt hast, visualisieren und in deinen Gedächtnisplätzen speichern. Dies erleichtert das Auswendiglernen der spanischen Sprache, da die Wörter und Bilder, die du in deinem Palast erstellt hast, zu dir zurückkommen, wenn du sie brauchst.

Spaced Repetition

Der Schwachpunkt der Gedächtnispalast-Methode ist, dass sie langwierig ist und viel Mühe erfordert. Die räumliche Wiederholung ist eine der wirksameren Methoden, um Spanisch auswendig zu lernen. Abstandswiederholung bedeutet, die gleichen Informationen zu lernen oder sie in immer größeren Abständen zu wiederholen, so dass sie in deinem Kopf ständig frisch bleiben.

Du brauchst das Gelernte nicht jeden Tag zu wiederholen, um es auswendig zu lernen; du musst es nur oft genug tun, damit du es dir gut einprägen kannst.

Das Auswendiglernen von spanischen Wörtern reicht jedoch nicht aus, um effektiv Spanisch zu lernen. Deine Fähigkeit, effektiv zu lernen, hängt auch von anderen Faktoren ab, z.B. von der Methode, mit der du Spanisch lernst.

Lernmethoden für Spanisch - Online & Präsenzveranstaltungen

Selbststudium

Spanisch ohne einen Lehrer zu lernen ist möglich, aber es ist definitiv nicht der schnellste Weg. Selbst wenn du mit einem Lehrer zusammen lernst, musst du auch viel Zeit damit verbringen, die Inhalte selbstständig zu verinnerlichen. Ob es darum geht, Vokabellisten durchzugehen, Grammatikregeln zu verstehen, zu lesen oder das Hörverständnis mit Audio oder Videos zu trainieren, es gibt definitiv einige Hausaufgaben für dich.

Im Folgenden konzentrieren wir uns auf die besten Spanisch-Selbstlernmethoden, aus denen du wählen kannst.

Hilfsmittel, um sich selbst Spanisch beizubringen

Wir veröffentlichen regelmäßig Artikel, die dir helfen, die besten Ressourcen zu finden, um selbstständig Spanisch zu lernen. Nachstehend findest du eine Auswahl unserer kostenlosen Artikel, die dir die besten kostenlosen Hilfsmittel bereitstellen, mit denen du dir selbst Spanisch von zu Hause aus beibringen kannst.

Wenn du wissen willst, wo du anfangen sollst, musst du dein genaues Spanischlevel herausfinden. Das Raster zur Selbsteinschätzung des CEFR kann etwas schwierig zu befolgen sein, besonders wenn du ein Anfänger bist. Schau dir unseren kostenlosen und einfachen Spanischlevel-Test an, um genau herauszufinden, auf welchem Level du dich stattdessen befindest!

Nachdem du dein Level herausgefunden hast, kannst du eines unserer Ressourcenblätter verwenden, um das nächste Level zu erreichen. Unsere Online-Blätter zum Selbststudium geben dir das wichtige System, über das wir zu Beginn dieses Artikels gesprochen haben. Jedes Ressourcenblatt enthält klare Lernziele und Links zu mehr als 15 Stunden pädagogischen, spanischen Inhalts, um die nächste Stufe zu erreichen.

Kurse zum Selbststudium

Best-way-to-learn-Spanish-self-study
  • Save

Eine weitere Möglichkeit, dein Spanisch zu verbessern, ist ein Online-Selbstlernkurs. Wir haben für dich die 11 besten Online-Selbstlernkurse für Spanisch recherchiert.

Unser eigener Kurs darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Wir haben uns dafür entschieden, unsere Kurse durch eine einzigartige Kombination aus Selbststudium, Webinaren und Unterstützung von Lehrern und anderen Mitgliedern zu differenzieren.

Das Selbststudium ist jedoch nicht immer ausreichend. Du kannst jede Quelle in der obigen Liste nutzen, um deine Fähigkeiten zu verbessern, aber es wird immer ein Teil fehlen – zu lernen, wie man Spanisch spricht.

Von Lehrern geleitete Kurse

Best-way-to-learn-Spanish-teacher
  • Save

Privatunterricht online

Dialogfähigkeit ist eine der am schwierigsten zu übenden Fähigkeiten, da man die Hilfe eines Muttersprachlers benötigt. Wenn du dennoch von zu Hause aus lernen möchtest, besteht eine Möglichkeit darin, selbst an deinen Fähigkeiten zu arbeiten und dann Gesprächskurse zu besuchen, um dein Lernen zu ergänzen.

Erfahre mehr über unsere Online-Gesprächskurse und allgemeinen Spanischkurse und wie wir dir helfen können, endlich Spanisch sprechen zu lernen!

Präsenzunterricht mit deinem Spanischlehrer vor Ort

Bei dieser Option hast du Unterricht bei einem Spanischlehrer oder einer Spanischschule, die sich in der Nähe deines Wohnortes befindet. Obwohl der Präsenzunterricht mit einem einheimischen Spanischlehrer eine großartige Möglichkeit ist Spanisch persönlich zu lernen und zu praktizieren, fehlt es an der ganzheitlichen Spanisch-Lernerfahrung, die ein Full Immersion-Kurs im Ausland bietet.

Hybrid-Spanischkurse - Kurse zum Selbststudium mit Unterstützung durch Tutoren

Warum nicht das Beste aus beiden Welten mit einem Hybrid-Spanischkurs kombinieren? Diese 2-wöchigen Kurse sind ein einzigartiges Angebot der FU International Academy Tenerife denn wir nutzen eine Kombination aus Selbststudium, Webinaren, Spanischlehrern und Unterstützung der anderen Mitglieder.

Der Spanischlehrer steht während der zwei Wochen des Lernens in ständigem Kontakt mit dem Schüler, beantwortet Fragen, korrigiert Hausaufgaben und führt auch 2 Webinare durch.

Full Immersion-Kurse im Ausland

Best-way-to-learn-Spanish-immersion
  • Save

Dies ist ein Begriff, von dem die meisten Menschen in Bezug auf das Eintauchen in die spanische Sprache gehört haben, aber was bedeutet er eigentlich? Diese Lernmethode erfordert, dass man sich mit der spanischen Sprache umgibt, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Dies geschieht in der Regel durch einen Sprachkurs im Ausland, da es schwierig ist, einen Immersionskurs zu gestalten, ohne in einem spanischsprachigen Land zu sein. Natürlich geht nichts über einen Spanisch-Immersionskurs in Spanien. Stell dir täglichen Intensivunterricht mit einem muttersprachlichen Spanischlehrer und die Unterbringung in einer spanischsprachigen Familie vor, und das alles, während du rund um die Uhr in die lokale spanische Lebensweise eintauchst!

Wenn du mit einem Lehrer lernst, frage nach seinen Lehrmethoden

Es besteht zwar Einigkeit darüber, was auf Spanisch gelernt werden soll und in welcher Reihenfolge, aber im Unterricht werden viele verschiedene Methoden zum Lehren der spanischen Sprache verwendet.

Hier an der FU International Academy in Tenerife unterrichten wir seit zwanzig Jahren Spanisch. Unsere Erfahrung führte zur Schaffung unseres eigenen Lernsystems. Wenn man einen guten Lehrplan hat, braucht man gute Unterrichtstechniken. Aus diesem Grund stützen wir unsere täglichen Lehrmethoden auf wissenschaftliche Forschung.

Die beste Art und Weise zu unterrichten, ist, verschiedene Stile und Methoden zu verwenden, anstatt sich nur an eine veraltete Methode zu halten, die man zum ersten Mal mit Kreide an eine Tafel geschrieben sah! Wir gestalten jede Unterrichtseinheit mit relevanten und abwechslungsreichen Aktivitäten, die dir helfen, zu lernen und motiviert zu bleiben.

Krashens Theorie des Zweitspracherwerbs

Wir glauben auch fest an die Theorien des Sprachwissenschaftlers Stephen Krashen. Krashens Hypothese besagt, dass man eine Sprache optimal lernen kann, solange man das Lernmaterial verstehen kann und der Unterricht etwas höher als dein jetziges Sprachlevel angesetzt ist.

Erfahre mehr in unserem Video unten.

5  Lehrmethoden im Klassenzimmer

Die Lehrmethoden für das Erlernen der spanischen Sprache, die wir in unseren Klassenzimmern auf Teneriffa und in unseren Online-Kursen anwenden, sind

1. Direkt

Diese Methode, die auch als „natürlicher Ansatz“ bekannt ist, versucht zu wiederholen, wie du deine Muttersprache als Kind gelernt hast. Der Lehrer verwendet nur Spanisch und untersagt die Verwendung deiner Muttersprache im Klassenzimmer. Normalerweise wird er diese Methode anwenden, indem er Fragen auf Spanisch stellt, und er wird dich dann auf freundliche Art und Weise korrigieren, wenn du etwas falsch machst. Dies ist eine großartige Methode, um dein gesprochenes Spanisch zu verbessern, aber es ist schwierig, die Grammatikregeln nur mit der direkten Methode zu verstehen.

2. Der kommunikative Ansatz

Der kommunikative Ansatz zielt darauf ab, Kommunikationsfähigkeiten nicht nur für den Unterricht, sondern vor allem für Situationen des realen Lebens zu vermitteln. Der Schwerpunkt liegt darauf, eine fließende und interaktive Konversation führen zu können, statt langweilige Grammatik auswendig zu lernen.

Durch die Einbeziehung einer Person in konkrete Gespräche innerhalb einer realistischen Situation oder eines realistischen Kontextes lernst du, die Sprache anzuwenden und selbst ein sinnvolles Gespräch zu führen.

Spiele, Rollenspiele und Problemlösungsaufgaben werden oft eingesetzt, um diese Methode im Klassenzimmer anzuwenden, um dem Schüler eine unmittelbare Reaktion und Bewertung zu ermöglichen und um spontane Gespräche und den Sprachfluss zu üben.

3. Der strukturelle Ansatz

Oftmals ist die Position der Wörter in einem Satz in der spanischen Sprache anders als in der Muttersprache des Schülers.

Jede Sprache hat ihre eigenen Regeln für die Anordnung und Struktur von Buchstaben, Wörtern und Sätzen. Um einen sinnvollen Satz zu produzieren, ist es wichtig, die Muster der eigenen Sprache loszulassen und die Bedeutung hinter der spanischen Grammatik zu verstehen und anzuwenden.

Der strukturelle Ansatz zielt darauf ab, dem Lernenden den grammatikalischen Hintergrund und die Kenntnis von Anordnungen und Mustern in einer bestimmten Reihenfolge zu vermitteln. Dies wird als Strukturen der spanischen Sprache bezeichnet. Diese Strukturen werden verwendet, um Bedeutung und Sinn zu vermitteln, um eine fließende und logische Konversation zu schaffen.

4. Der Unterricht im umgekehrten Klassenzimmer – „The Flipped Classroom Teaching“

Normalerweise sieht ein Unterrichtstag so aus – man geht früh morgens in die Schule, lernt neue Dinge und vertieft abends das Gelernte mit Hausaufgaben.

Das kann zu viel für eine Person sein, abhängig von ihren anderen Verpflichtungen im Leben. Es kann auch sehr demotivierend sein, weil jeder in einem anderen Tempo lernt.

Dieser „Flipped Classroom Teaching Approach“ geht genau auf dieses Problem ein und macht den Schüler zu seinem eigenen Lehrer. Anstatt die Probleme in der Schule zu erklären und die Hausaufgaben zu Hause zu erledigen, setzt sich jeder Einzelne zu Hause hin und sieht sich Lehrvideos und andere vom Lehrer bereitgestellte Materialien an.

Der Ansatz ermöglicht es jedem Einzelnen, in seinem eigenen Tempo und mit seinem eigenen Konzept zu lernen. Das individuell vorbereitete und erlernte Material wird dann gemeinsam mit der Gruppe und dem Lehrer in der Klasse studiert und vertieft. Dadurch bleibt in der Klasse mehr Zeit für individuelle Aufmerksamkeit, für die Beantwortung komplexerer oder sehr schwieriger Fragen und zusätzliche Zeit für gemeinsame Übungen und Gespräche.

5. Grammatik-Übersetzung

Auch wenn es kompliziert klingen mag, wirst du dies auf jeden Fall getan haben, wenn du jemals eine Sprache in einem Klassenzimmer gelernt hast. Bei der Grammatik-Übersetzung erklärt dir dein Lehrer eine Grammatikregel in deiner Sprache und bittet dich dann, eine Lückenfüller- oder Verbkonjugationsübung auf Spanisch zu machen. Darauf kann auch ein Text zum Übersetzen als Hausaufgabe folgen.

An der FU International Academy Tenerife verwenden wir eine spezielle Kombination dieser verschiedenen Lehrmethoden, um sicherzustellen, dass du so effektiv wie möglich Spanisch lernst.

Wie lange dauert es, Spanisch zu lernen?

Das ist eine gute Frage. Wie schnell du Spanisch oder eine andere Sprache lernst, hängt von Folgendem ab:

  1. der Qualität des Systems (Lehrplan & Methoden)
  2. MotivationBemühungen und Talent
  3. Dein Zeitaufwand

Qualität des Systems (Lehrplan & Methoden)

Wir haben vorhin schon darüber gesprochen, wie wichtig es ist, das richtige System zu haben, wenn man eine Sprache lernt, also solltest du dir dieser bereits bewusst sein, oder? Lass mich dir also etwas über den zweiten Punkt der Motivation, der Bemühungen und des Talents sagen.

Motivation, Bemühungen und Talent

Wenn man eine Sprache lernt, muss man es wirklich wollen. Man braucht die richtige Motivation. Das führt dann zu der Frage…

WARUM willst du Spanisch lernen?

  • Brauchst du Spanisch für Arbeit oder Studium?
  • Möchtest du in ein spanischsprachiges Land umziehen oder dorthin reisen?
  • Hast du einen spanischsprachigen Partner?
  • Oder lernst du einfach gerne neue Sprachen?

Wenn du erst einmal herausgefunden hast, warum du Spanisch lernen möchtest, wirst du wahrscheinlich eine größere Motivation haben und bereit sein, die notwendigen Anstrengungen zu unternehmen, um deine Sprachziele zu erreichen.

Sowohl Motivation als auch Anstrengung gehen Hand in Hand, und beides hat einen großen Einfluss auf das Erreichen des nächsten Spanischlevels. Wenn du dich nicht anstrengst, wirst du deine Ziele nicht erreichen. Wie gut du eine Sprache lernst, hängt letztlich mehr von deinen eigenen Anstrengungen als von den Bemühungen deines Lehrers ab.

Braucht man ein besonderes Talent, um eine neue Sprache zu lernen?

Einige Menschen sind definitiv begabter für das Sprachenlernen als andere. Natürlich ist es schön, Talent zu haben, aber es ist nicht notwendig.

Wichtiger sind der Spaß am Lernen und eine dauerhafte Motivation. Das ist vor allem der richtige Lernplan und die richtige Lernmethode.

Zeitaufwand

Best-way-to-learn-Spanish-time-investment
  • Save

Es ist sehr schwer vorherzusagen, wie viel Zeit man braucht, um ein fließendes Sprachlevel zu erreichen, da es wirklich von so vielen Bedingungen abhängt, aber versuchen wir trotzdem, die Kalkulation durchzuführen.

Nehmen wir also an, dass du dein WARUM gefunden hast und dass du voll motiviert bist, Spanisch sprechen zu lernen und die nötige Anstrengung dafür aufzubringen.

Nehmen wir außerdem an, dass du ein durchschnittliches Talent hast, Sprachen zu lernen, und dass dein Endziel darin besteht, fließend Spanisch zu sprechen. Nun versuchen wir also tatsächlich, die folgende Frage zu beantworten…

Wie lange dauert es, Spanisch fliessend zu sprechen?

Wie wir bereits erwähnt haben, erreichst du laut CEFR nach Abschluss des Levels B2 (obere Mittelstufe) fließendes Spanisch. Mit dem B2-Level bist du in der Lage, „mit einem Grad an Sprachgewandtheit und Spontaneität zu interagieren, der eine regelmäßige Interaktion mit Muttersprachlern ohne Anstrengung für beide Seiten möglich macht“. (Europarat)

Wir haben die Level A1, A2, B1 und B2 des GERS in 24 detailliertere Level unterteilt. Um dein Ziel, Spanisch fließend zu sprechen, zu erreichen, musst du diese 24 Level abschließen (um Spanisch zu beherrschen, musst du weitere 24 Level abschließen, also insgesamt 48 Level). Jedes Level hat seine eigenen Lernziele.

Wir haben die Lerninhalte so aufgeteilt, dass jedes Level mehr oder weniger den gleichen Zeitaufwand erfordert, je nachdem, wie intensiv du lernst.

Es gibt 5 verschiedene Möglichkeiten, das nächste Level in Spanisch zu erreichen:

  1. Selbststudium mit beliebigen Hilfsmitteln für Spanisch
  2. Selbststudium mit unseren Ressourcenblättern für Spanisch (nach einem Lehrplan)
  3. Spanisch-Online-Kurse mit Inhalten zum Selbststudium
  4. Privater Spanisch-Online-Unterricht mit einem Lehrer unter Verwendung von Whiteboard-Technologie
  5. Intensivkurse zum Eintauchen in die spanische Sprache in einem spanischsprachigen Land

Selbststudium mit beliebigen Hilfsmitteln für Spanisch

Allein auf die Suche nach spanischen Inhalten zu gehen und nur willkürlich ohne Lehrer oder Lehrplan zu lernen, ist definitiv der langsamste Weg, Spanisch zu lernen.

Es besteht auch eine sehr gute Chance, dass du auf dem Weg deine Motivation verlierst und früher oder später aufgibst.

Selbststudium mit unseren Ressourcenblättern 

Unsere Ressourcenblätter ermöglichen es dir, zu lesen, Audiodateien anzuhören, Videos anzusehen und alle Übungen selbstständig, aber mit einem Lernprogramm, durchzuführen. Um ein Level einmal zu absolvieren, benötigst du im Durchschnitt 12 Stunden. Zusammen mit mindestens einer Wiederholung und dem Erlernen zusätzlicher Vokabeln erreichst du leicht 24 Stunden. Aber das ist immer noch nicht genug.

Der Sprech- und Kommunikationsteil fehlt beim Lernen ohne Lehrer oder Sprechpartner. Du solltest mindestens 6 Stunden privaten Gesprächsunterricht oder allgemeinen Unterricht mit einem Muttersprachler (der einem Lehrplan folgt) hinzufügen.

Um eine Stufe mit Ressourcenblättern abzuschließen, würdest du also etwa 30 Stunden benötigen. Um alle 24 Levels zu beenden und damit flüssige Sprachkenntnisse zu erreichen, würdest du etwa 720 Stunden benötigen.

Spanisch-Online-Kurse mit Inhalten zum Selbststudium

Spanisch-Onlinekurse sind ähnlich wie strukturierte Hilfsmittel. Der Unterschied besteht in mehr Quizfragen und einem Abschlusstest am Ende des Kurses.

Beispielsweise würde der Abschluss eines Levels mit unserem 2-wöchigen Kurs eine Gesamtzeitinvestition von etwa 10-12 Stunden kosten. Bei einer Wiederholung sind es etwa 24 Stunden. Bei einem Online-Kurs fehlt jedoch die Kommunikation. Wir empfehlen, 4 Stunden für Konversationsunterricht oder allgemeine Kurse hinzuzufügen.

Daher würdest du für den Abschluss einer Stufe mit einem Online-Selbstlernkurs etwa 28 Stunden benötigen. Um alle 24 Stufen zu beenden und damit die flüssige Sprachkenntnis zu erreichen, würdest du etwa 670 Stunden benötigen.

Privater Spanisch-Online-Unterricht mit einem Lehrer unter Verwendung von Whiteboard-Technologie

  • Save

Dies ist wahrscheinlich der effektivste Weg, um online das nächste Sprachlevel auf Spanisch zu erreichen. Unserer Erfahrung nach benötigst du insgesamt etwa 6 Stunden Online-Unterricht plus weitere 10 Stunden Selbststudium.

Insgesamt bräuchtest du also etwa 16 Stunden, um das nächste Level mit Online-Privatunterricht zu erreichen. Das sind 384 Stunden, um ein fließendes Sprachlevel zu erreichen.

Der beste Weg, Spanisch zu lernen

Intensivkurse zum Eintauchen in die spanische Sprache in einem spanischsprachigen Land

Unsere Spanisch-Intensivkurse hier an der FU International Academy Tenerife umfassen 20 x 45 Minuten Unterricht pro Woche und sind eine der schnellsten Wege, Spanisch zu lernen. Das Lernen in einer Spanischschule ist auch allgemein als der einfachste Weg anerkannt, Spanisch zu lernen. Das liegt daran, dass du die Hilfe eines muttersprachlichen Lehrers und ein
Lernsystem hast.

Du kannst jede Woche eines unserer Spanisch-Sublevels erreichen. Um dein nächstes Spanischlevel zu erreichen, würdest du also nur eine Woche brauchen! Insgesamt sind es 15 volle Stunden im Klassenzimmer plus 5 Stunden Selbststudium, also 20 volle Stunden pro Woche und Level.

Um Spanisch fließend zu beherrschen, müsstest du insgesamt 24 Wochen (480 Stunden) investieren.

Schüler, die Spanisch lernen
  • Save

Für uns gibt es nichts Besseres als einen Spanisch-Immersionskurs und wir empfehlen ihn sehr, weil er voraussetzt, dass du dich mit der spanischen Sprache umgibst.

Fazit

Spanisch zu lernen braucht Zeit und Arbeit. Du kannst dich von Experten im Spanischunterricht beraten lassen (wie uns! 😉), aber am Ende des Tages bist du derjenige, der die ganze Arbeit machen muss.

Du solltest nicht irgendwelchen Gurus glauben, die versuchen, dir die neuesten Programme und Methoden oder schnelle Lösungen zum Lernen zu verkaufen. Wenn es zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es wahrscheinlich auch so.

Du bist derjenige, der seine Fähigkeiten üben muss. Deine Lese-, Hör-, Sprech- und Schreibfähigkeiten werden sich nicht über Nacht magisch entwickeln (du kannst versuchen, zuerst mit deinem Lehrbuch unter dem Kopfkissen zu schlafen, wenn du willst, aber wir empfehlen, Spanisch zu üben, während du wach bist!)

Du musst das Vokabular und die Grammatik selbst lernen; niemand sonst kann das für dich tun. Wenn du dich jedoch gerade jetzt entscheidest, die Mühe zu machen, um fließend Spanisch zu sprechen, dann sind wir hier, um dir zu helfen!

Finde deine Optionen heraus:

Oder melde dich für unseren Newsletter an.

Alles Gute auf deiner Spanischlernreise!

  • Save
Willst du so
schnell wie möglich Spanisch lernen?
Mit einem flexiblen Stundenplan entscheidest du selbst, wann die beste Zeit für deinen Spanisch-Privatunterricht ist!

Wir unterrichten nach unserem 24 Level System to Spanish Fluency, wobei wir deine nächsten Ziele klar definieren, um sie effizient zu erreichen, so dass deine Motivation bis hin zum fließenden Spanisch erhalten bleibt.

best Spanish learner
  • Save

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Cookie-Box-Einstellungen
Share via
Copy link